Keltersaison 2021

Unsere Lohnkelterei

Gekeltert wird, wie auch in den Vorjahren, montags und freitags zwischen 16 und 20 Uhr sowie samstags zwischen 8 und 18 Uhr in unserer Kelterhalle im Lohweg 8. Sondertermine bei größeren Mengen sind möglich. Auch in diesem Jahr kann Obstsaft in kleineren (mindestens 30 Liter) und größeren Mengen sterilisiert und in „Bag in Box“ – Behältern oder Glasflaschen abgefüllt werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, Trauben-, Stein– und Kernobst zwecks Branntweinherstellung maischen zu lassen. Aufgrund der aktuell anhaltenden Corona-Pandemie ist zwingend ein Termin zu vereinbaren. 

 

Neu in diesem Jahr ist es, dass man bereits im Vorfeld wählen kann, ob man während der Verarbeitung vor Ort bleiben möchte, oder ob man die fertigen Erzeugnisse zu einem vereinbarten Zeitpunkt wieder abholen möchte. Sinnvoll kann dies insbesondere bei pasteurisiertem Saft sein.

Um das Infektionsrisiko für unsere Helfer und Kunden zu minimieren, haben wir ein Hygiene-Konzept erarbeitet. Teil des Konzeptes ist die Zutrittsbeschränkung für unsere Räumlichkeiten. Dies bedeutet, dass es bedauerlicherweise für die Kunden grundsätzlich in diesem Jahr nicht möglich ist, die Kelterhalle zu betreten.

 

Gär- und Brennhefen etc. können über die Rosen Apotheke (06172 49640) bezogen werden. Informationen zum Schnapsbrennen gibt Ralf Falkenstein (06172 489 472).

Die Preise

Jetzt in der Lohnkelterei anmelden

Für unsere Kunden

Suchen Sie einfach ein für Sie passendes Zeitfenster aus und fragen bei uns unverbindlich an. Wir melden uns kurzfristig bei Ihnen mit einer Zusage oder einem alternativen Vorschlag. Die Anfrage kann auch telefonisch bei Christoph Köhn erfolgen (+49 177 644 888 9).


Für unsere Helfer

Die Keltersaison bedeutet eine Menge Arbeit. Wie auch in den Vorjahren hoffen wir auf die Unterstützung von unseren Mitgliedern, ausdrücklich aber auch auf die Unterstützung von allen anderen Interessierten, die beim Keltern und Einkochen helfen möchten.